| 17:42 Uhr

FDP-Landeschef verteidigt Aus für Jamaika-Sondierungen

Axel Graf Bülow (FDP) spricht auf dem Landesparteitag in Cottbus. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Axel Graf Bülow (FDP) spricht auf dem Landesparteitag in Cottbus. Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Potsdam. FDP-Landeschef Axel Graf Bülow hat den Abbruch der Jamaika-Sondierungen verteidigt. „Es wurde ernsthaft und mit der Bereitschaft verhandelt, Kompromisse zu finden“, beteuerte er am Montag in einer Mitteilung. „Wenn am Ende in der Gesamtheit jedoch ein Papier auf dem Tisch liegt, welches keine der aus liberaler Sicht erforderlichen Trendwenden erkennen lässt, sondern eher ein „Weiter so“ in anderen Farben beschreibt, ist es nur konsequent, die Verhandlungen zu beenden.“ Die von den anderen Parteien vorgelegten Vorschläge hätten insbesondere für die Lausitz gravierende negative Folgen gehabt. dpa