| 12:07 Uhr

Erste Autofahrt eines Geburtstagskindes: 20 000 Schaden

Der Schriftzug "Stop" ist auf dem Dach eines Polizeiwagens zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv
Der Schriftzug "Stop" ist auf dem Dach eines Polizeiwagens zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv FOTO: Jens Büttner
Dunningen. Die erste Autofahrt eines an Weihnachten 18 Jahre alt gewordenen jungen Mannes ist mit einem hohen Sachschaden zu Ende gegangen. Das Auto wurde nach einer Mitteilung der Polizei total beschädigt, der Fahrer in der Nacht zum Montag leicht verletzt. Das Geburtstagskind war am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 0.40 Uhr mit der Familienkutsche in Dunningen (Kreis Rottweil) unterwegs, als er am Ausgang der Stadt in einer Rechtskurve mit hohem Tempo und mangelnder Fahrpraxis die Kontrolle über den Wagen verlor. Das Fahrzeug kam nach links von der Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten und prallte im Graben gegen einen Wasserschacht. Hierbei wurde der 18-jährige leicht verletzt. Das Auto war total kaputt. dpa

PM