| 14:49 Uhr

Erneut Aggression in Cottbus: Deutsche bedroht

Blaulichter der Polizei. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Blaulichter der Polizei. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv FOTO: Rolf Vennenbernd
Cottbus. Die Serie von Auseinandersetzungen zwischen Einheimischen und Ausländern in Cottbus reißt nicht ab. In einem Einkaufszentrum bedrohte am Dienstag ein junger Syrer im Beisein eines Landsmannes einen 25 Jahre alten Deutschen und zwei Begleiterinnen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der 20 Jahre alte mutmaßliche Täter soll den Mann verbal attackiert und sich an Gürtel und Hosenbund gegriffen haben. Dadurch sei der Anschein entstanden, dass er ein Messer ziehen könnte. Der Angegriffene sei darauf zurückgewichen, die beiden hätten dann von der Gruppe abgelassen. dpa

Die Polizei war bei dem Vorfall im Einkaufszentrum schnell präsent. Die Syrer sollen direkt nach der Bedrohung einen Beamten, der im zivilen Einsatz unterwegs war, in aggressiver Weise angesprochen haben. Eine uniformierte Polizeistreife sei hinzugekommen, hieß es. Es sei zu keinen weiteren Vorfällen gekommen. Die Kriminalpolizei ermittele. Warum es zu der Bedrohung überhaupt kam, blieb zunächst unklar. Beide Syrer seien polizeibekannt.

In den vergangenen Wochen hatte es in Cottbus gehäuft Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Ausländern gegeben - auch im Umfeld des Einkaufszentrums. Die Polizeipräsenz wurde inzwischen aufgestockt.

Tweet der Polizei