| 08:18 Uhr

Emilia und Ben sind Berlins beliebteste Vornamen 2017

Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld. Foto: Markus Scholz/Archiv
Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld. Foto: Markus Scholz/Archiv FOTO: Markus Scholz
Berlin. Emilia und Ben sind die beliebtesten Vornamen in Berlin. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Auf Platz zwei landeten demnach in der Bundeshauptstadt demnach die Namen Hannah (oder Hanna) beziehungsweise Finn (oder Fynn), dahinter folgten Mia und Oskar (Oscar). dpa

Häufiger als im restlichen Bundesgebiet nannten Berliner Eltern ihre Kinder Oskar, Theodor, Charlotte und Pauline. Bei den Jungs liegt die Hauptstadt im Trend: Ben war in ganz Deutschland der am häufigsten vergebene Jungenname. Die meisten Mädchen wurden deutschlandweit hingegen Emma genannt, Emilia landete auf Platz fünf.

Bielefelds Statistik gehört zu den aussagekräftigsten in Deutschland. Eine amtliche Vornamen-Statistik wird nicht erhoben. Im Frühjahr veröffentlicht die Gesellschaft für deutsche Sprache ihre Vornamen-Statistik, sie basiert auf Stichproben.

Homepage Bielefeld