| 15:16 Uhr

Eisbären-Coach Krupp: „Bremerhaven ist ein heißes Pflaster“

Der Trainer der Eisbären Berlin, Uwe Krupp. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Der Trainer der Eisbären Berlin, Uwe Krupp. Foto: Daniel Karmann/Archiv FOTO: Daniel Karmann
Berlin. Die Eisbären Berlin haben gute Erinnerungen an Bremerhaven. Mitte September gewannen sie dort am zweiten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Fischtown Pinguins mit 7:2. Am Mittwoch müssen die Berliner nun zum zweiten Mal in dieser Saison in der Hafenstadt antreten (19.30 Uhr). dpa

Nach zwei Siegen am Wochenende, mit denen sie Rang drei festigten, können die Eisbären selbstbewusst ins Spiel gehen. Trainer Uwe Krupp warnt aber vor dem Tabellensiebten: „Bremerhaven ist ein heißes Pflaster, da gewinnt man nicht so einfach“, sagte er. Die Pinguins spielten „wieder eine richtig gute Saison“ und zeichneten sich durch „Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit“ aus.

Im Vergleich zum 4:3-Sieg gegen Krefeld am Sonntag wird Krupp keine personellen Wechsel vornehmen: Petri Vehanen wird also auch in Bremerhaven das Tor hüten. Kapitän André Rankel, Louis Marc-Aubry, Frank Hördler und Thomas Oppenheimer fallen weiterhin verletzungsbedingt aus.

Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken

Eisbären Berlin, Spielplan

DEL, Tabelle und Spieltagsübersicht