| 22:14 Uhr

Eisbären Berlin verlieren Spitzenspiel beim Meister München

München. Die Eisbären Berlin haben das Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beim EHC München verloren. Am Freitagabend unterlagen sie dem Deutschen Meister mit 1:4 (0:1, 1:3, 0:0). Die Eisbären zeigten lange eine ansprechende Leistung, aber die Gastgeber hatten Vorteile im Über- und Unterzahlspiel und nutzten ihre Chancen konsequent. Bei den Berlinern konnte lediglich Daniel Fischbuch eine der zahlreichen Gelegenheiten verwerten. dpa

Vor 10 000 Zuschauern in der ausverkauften Olympiahalle begannen die Eisbären stark, gerieten aber in Rückstand, als sie in Überzahl spielten. Mit starkem Forechecking erkämpften sich die dezimierten Münchener den Puck, DEL-Topscorer Keith Aucoin traf mit einer wuchtigen Direktabnahme zur Führung der Gastgeber. Die Berliner zeigten sich unbeeindruckt, nutzten aber ihre Chancen nicht. So gingen sie mit dem knappen Rückstand in die erste Pause.

Auch im zweiten Drittel blieben die Münchener das effizientere Team: Michael Wolf baute den Vorsprung aus. Fischbuch antwortete keine Minute später für die Berliner, aber Patrick Hager und Frank Mauer mit einem Überzahltreffer besorgten noch vor der zweiten Pause den Endstand. Im Schlussabschnitt blieben die Eisbären bemüht, es haperte aber weiter an der Chancenverwertung.

Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken

Eisbären Berlin, Spielplan

DEL, Tabelle und Spieltagsübersicht