| 22:01 Uhr

Eisbären Berlin nach Sieg in Schwenningen Tabellenführer

Schwenningen. Die Eisbären Berlin haben mit einem knappen Auswärtssieg die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen. Am Mittwoch gewannen sie bei den Schwenninger Wild Wings mit 1:0 (0:0, 0:0, 1:0). Gegen die starke Abwehr der Gastgeber taten sich die Eisbären lange sehr schwer, erst im letzten Drittel entschied Marcel Noebels das Geduldsspiel. dpa

Die Gastgeber setzten auf ihr bewährtes Defensivkonzept. Weil auch die Eisbären keine großen Risiken eingingen, sahen die 3.707 Zuschauer in der Schwenninger Arena lange kaum Torchancen. Erst nach der Hälfte des Auftaktdrittels erspielten sich die Gäste erste gute Gelegenheiten, ließen diese aber ungenutzt. So ging es ohne Tore in die erste Pause.

Auch in den zweiten zwanzig Minuten fand die zuletzt so starke Berliner Offensive kein Mittel gegen die konsequent verteidigenden Gastgeber. Am Ende hatten die Eisbären sogar Glück, dass sie nicht mit einem Rückstand in den Schlussabschnitt gehen mussten: Sekunden vor der zweiten Pausensirene verhinderte Torhüter Petri Vehanen mit einer Glanzparade die Schwenninger Führung.

So fiel der erste Treffer erst knapp neun Minuten vor dem Spielende: Noebels überwand Schwenninges Keeper Dustin Strahlmeier aus kurzer Distanz.

Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken

Eisbären Berlin, Spielplan

DEL, Tabelle und Spieltagsübersicht