| 13:50 Uhr

Eisbären Berlin gehen mit Aubry und Braun auf Auswärtsreise

Berlins Louis-Marc Aubry schießt den Puck. Foto: Uwe Anspach/Archiv
Berlins Louis-Marc Aubry schießt den Puck. Foto: Uwe Anspach/Archiv FOTO: Uwe Anspach
Berlin. Im Kampf um die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga warten zwei Auswärtsspiele innerhalb von drei Tagen auf die Eisbären. Erst werden sie am Mittwoch (19.30 Uhr) bei den Schwenninger Wild Wings antreten. Von dort reisen sie direkt weiter zum Spiel bei den Iserlohn Roosters, das am Freitag (19.30 Uhr) auf dem Programm steht. Trainer Uwe Krupp erwartet zwei schwere Prüfungen für den Tabellenzweiten: „Das ist ein Riesenprogramm, beide Gegner sind zu Hause bärenstark“, sagte er. dpa

Mit auf die Auswärtsreise werden zwei Spieler gehen, die lange pausieren mussten: Louis-Marc Aubry, der mehrere Wochen wegen einer Fingerfraktur ausgefallen war, könnte bereits gegen Schwenningen ins Team zurückkehren. „Ich denke, er kann spielen“, sagte Krupp am Dienstag.

Noch länger gefehlt hatte Constantin Braun, der aufgrund einer Erkrankung in dieser Saison noch gar nicht zum Einsatz kam. Nun steht der 29-Jährige vor dem Comeback. Krupp hofft, den früheren Nationalspieler am Freitag wieder einsetzen zu können.

Die Rückkehr der beiden kommt gelegen, weil die Talente Maximilian Adam und Charlie Jahnke, die zuletzt im DEL-Team ausgeholfen hatten, an einem Lehrgang der U20-Nationalmannschaft teilnehmen. Außerdem ist der Einsatz von Florian Busch noch fraglich: Er konnte am Dienstag krankheitsbedingt nicht trainieren. Definitiv ausfallen werden die Langzeitverletzten André Rankel, Florian Busch und Thomas Oppenheimer.

Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken

Eisbären Berlin, Spielplan

DEL, Tabelle und Spieltagsübersicht