| 09:12 Uhr

Ein Hauch von Frühling: Karfreitag bringt Sonnenschein

Der Himmel verfärbt sich während des Sonnenuntergangs hinter dem Fernsehturm. Foto: Christophe Gateau
Der Himmel verfärbt sich während des Sonnenuntergangs hinter dem Fernsehturm. Foto: Christophe Gateau FOTO: Christophe Gateau
Berlin/Offenbach. Über die Osterfeiertage bleibt es kühl in Berlin und Brandenburg. Am Karfreitag lockere die Wolkendecke auf und es bleibe weitgehend trocken, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam am Mittwoch mit. Die Temperaturen steigen demnach auf sieben bis elf Grad, der Wind weht schwach. In der Nacht zum Samstag soll dann der Himmel wieder zuziehen und im südlichen Brandenburg etwas Regen oder Schneeregen fallen. Die Temperaturen sinken auf zwei bis null Grad. dpa

Erst grau, dann blau: An Karfreitag können die Menschen in Berlin und Brandenburg hier und da mit freundlichen Sonnenstrahlen rechnen. Davor sorgt allerdings ein zur Ostsee ziehendes Tief für ungemütliches Schmuddel-Wetter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Dichte Wolken und Sprühregen bestimmen den Donnerstag. Die Höchsttemperatur erreicht kaum die Neun-Grad-Marke. Am Karfreitag lockern die Wolken auf, die Sonne kommt durch und es bleibt trocken. Das Thermometer zeigt dann schon sehr milde 13 Grad. Dazu weht ein schwacher Wind, der aus dem Osten kommt.