| 05:18 Uhr

Eberswalder arbeitet an stadtweitem Mehrwegbecher-System

Der Klimaschutzmanager Henning Golüke von der HNE. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Der Klimaschutzmanager Henning Golüke von der HNE. Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Eberswalde. In Eberswalde (Barnim) soll es künftig ein stadtinternes Pfandbechersystem geben. Das strebt der Klimamanager der ortsansässigen Hochschule für nachhaltig Entwicklung (HNE), Henning Golüke, mit dem Projekt „Nachfüllbar Eberswalde“ an. Seit Juni vergangenen Jahres sind seinen Angaben nach bisher rund 1 000 Mehrwegbecher für den Kaffee zum Mitnehmen in Umlauf gebracht worden. dpa

Für einen Pfand von 2,50 Euro können die rund 2 000 HNE-Studenten sowie die Eberswalder in den zwei Mensen und vier ausgewählten Geschäften der Eberswalder Innenstadt Mehrwegbecher ausleihen und nach der Benutzung auch wieder zurück geben.

Ziel des Projektes ist es laut Golüke, noch viel mehr Geschäftsinhaber in der 40 000-Einwohner-Stadt zum Mitmachen zu bewegen, damit Kunden den Pfandbecher für den Kaffee für unterwegs an vielen Stellen ausleihen und wieder abgeben können.

Nachfüllbar Eberswalde