| 12:00 Uhr

Eastside steht vor aussichtslosem Rückspiel gegen Büyüksehir

Berlin. Die Tischtennis-Damen des TTC Berlin Eastside brauchen am Freitag im Freizeitforum Marzahn im Halbfinal-Rückspiel gegen den türkischen Meister Bursa Büyüksehir ein sportliches Wunder, um doch noch in das Champions-League-Finale einzuziehen. Das Hinspiel im März hatte der viermalige Champions-League-Gewinner auf Grund großer Personalprobleme mit 0:3 (3:9 Sätze) verloren. dpa

Auch am Freitag tritt Eastside wieder mit einem Notteam aus Georgina Pota, der Japanerin Shiho Matsudaira und Spielertrainerin Irina Palina an. Bursa-Coach Mehmet Aslan verkündete vor dem Match selbstbewusst: „Wir sind in der Lage, die Champions League zu gewinnen und wollen das in Berlin beweisen.“

Sein Team rechnet mit starker Fan-Unterstützung in der mit 200 000 türkischstämmigen Berlinern größten Community außerhalb des Heimatlandes. „Das kann für uns ein zweites Heimspiel werden“, sagte Aslan.