| 08:57 Uhr

Domowina unterstützt europaweite Minderheiten-Initiative

Ein Wegweiser in deutscher und sorbischer Sprache steht in Hoyerswerda. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Ein Wegweiser in deutscher und sorbischer Sprache steht in Hoyerswerda. Foto: Jens Kalaene/Archiv FOTO: Jens Kalaene
Bautzen. Endspurt für die Europäische Bürgerinitiative „Minority SafePack“: Mit Unterstützung der Domowina - dem Bund Lausitzer Sorben - sollen europaweit eine Millionen Unterschriften für mehr kulturelle und sprachliche Vielfalt in Europa gesammelt werden. Wie der Domowina-Vorsitzende David Statnik sagte, handelt es sich bei der Initiative der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) um eine der bedeutendsten gemeinsamen Aktionen der Minderheiten in Europa. dpa

Die FUEN rief die Kampagne vor einem Jahr ins Leben mit der Forderung an die EU, Angehörige nationaler Minderheiten und Sprachminderheiten besser zu schützen. Ziel sei, dass das europäische Parlament bei Planungen die Regionen beachtet, in denen Minderheiten und kleine Volksgruppen leben und, dass sich ihre rechtliche Situation europaweit verbessert. Abgestimmt werden kann noch bis 3. April. Dann muss sich die EU-Kommission mit dem Thema befassen.

Domowina