| 09:13 Uhr

Digitales Klassenzimmer: Den Schulen fehlt die Ausstattung

Schülerin hält im Unterricht ein Handy in den Händen. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Schülerin hält im Unterricht ein Handy in den Händen. Foto: Jens Kalaene/Archiv FOTO: Jens Kalaene
Potsdam. Auch in den Brandenburger Schulen sind digitale Lernmittel auf dem Vormarsch: Statt Frontalunterricht an der Tafel gibt es zunehmend auch Gruppenarbeiten an Rechnern. Aber bundesweit hapere es noch bei der Ausstattung für digitale Klassenzimmer, kritisiert der Direktor des Hasso-Plattner-Instituts Christoph Meinel. Dabei sei es für die Schüler lebenswichtig, den Umgang mit digitalen Medien zu lernen, sagte der Professor im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. „Es geht darum, dass in allen Fächern und in jedem Klassenraum mit digitalen Medien gearbeitet werden kann, so wie mit einem Schulbuch.“ dpa