| 15:16 Uhr

Deutsche Hockey-Teams wollen Titel bei WM in Berlin

Berlin. Die deutschen Teams peilen bei der Hallenhockey-WM in Berlin den Titel an. „Bei uns Männern wäre alles andere als diese Zielstellung falsch“, sagte Kapitän und Olympiasieger Martin Häner am Montag in Berlin. Das Herren-Team hat bislang drei der vier Weltmeisterschaften gewonnen, die deutschen Damen holten bislang zweimal Gold. Beide Mannschaften mussten vor drei Jahren in Leipzig den Niederlanden den Vortritt lassen. dpa

Neben dem sportlichen Ziel wünscht sich der Deutsche Hockey-Bund, einen Zuschauer-Weltrekord für einen WM-Tag aufzustellen. 7111 Plätze bietet die Max-Schmeling-Halle am Final-Wochenende. Die bisherige Bestmarke hält seit 2015 die Arena Leipzig mit 5600 Besuchern an einem Tag. Jeweils zwölf Mannschaften bei Frauen und Männern kämpfen um die Medaillen. In der Vorrunde wird wegen des engen Spielplans auch in einer Nebenhalle gespielt, die 700 Zuschauern Platz bietet.

Die Veranstaltung plant mit einem Etat von rund 800 000 Euro. Laut Sport-Staatssekretär Christian Gäbler (SPD) beteiligt sich das Land Berlin mit 260 000 Euro an der WM, zudem wird die Max-Schmeling-Halle kostenlos zur Verfügung gestellt. DHB-Präsident Wolfgang Hillmann sagte, dass man auf einem guten Weg sei, mit einer schwarzen Null aus den Titelkämpfen vom 7. bis 11. Februar herauszukommen. Die deutschen Spiele sowie Halbfinale und Finale werden bei Sport1 gezeigt.

Alle 24 Teams werden von einem der Berliner Hockey-Clubs betreut. Das soll vom Empfang auf dem Flughafen bis zu Jubel-Arien für Länder reichen, die keine Fans dabei haben.

Deutschlands Männer müssen in ihrer Gruppe zunächst gegen Kasachstan, Australien, Polen, Tschechien sowie Trinidad und Tobago antreten. Die Frauen bekommen es mit Tschechien, der Ukraine, Namibia, Australien und Russland zu tun. Gespielt wird im Gegensatz zur Bundesliga nur zweimal 20 Minuten, da es an zwei Vorrunden-Tagen je zwei Begegnungen für jede Mannschaft gibt.

Informationen zur Hallenhockey-WM

Informationen zu Tickets