ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:13 Uhr

CDU fordert Werbekampagne für Berliner Sportvereine

Das Logo der CDU ist bei einer Veranstaltungen zu sehen. Foto: Christoph Schmidt/Archiv
Das Logo der CDU ist bei einer Veranstaltungen zu sehen. Foto: Christoph Schmidt/Archiv FOTO: Christoph Schmidt
Berlin. Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat eine Werbekampagne für Berliner Sportvereine gefordert. Vereinssport könne gegen die zunehmende Vereinsamung von Menschen in der Großstadt helfen, erklärte Stephan Standfuß (CDU) in einer Debatte am Donnerstag. „Sport ist gesund, fördert den Gemeinschaftssinn und prägt wichtige soziale Fähigkeiten aus“, sagte er. Die Vereine könnten außerdem von zusätzlichen Mitgliedern profitieren. dpa

Dennis Buchner von der mitregierenden SPD entgegnete, es sei nicht zielführend, den Sportvereinen eine Werbekampagne vorzuschreiben. Bereits jetzt könnten sich viele von ihnen nicht vor Mitgliedsanträgen retten. Es müsse vielmehr darum gehen, mehr Sportstätten zu schaffen. „Sie verpassen mit ihren Forderungen wieder einmal das eigentliche Thema“, meinte Philipp Bertram von der Linken.

Die CDU fordert, dass die von ihr vorgeschlagene Werbekampagne mit dem Landessportbund durchgeführt wird. In ihm sind etwa 2400 Vereine organisiert, die insgesamt mehr als 640 000 Mitglieder haben.