| 08:31 Uhr

Brutale Attacke in U-Bahnhof: Suche nach Tätern läuft

Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv FOTO: Rolf Vennenbernd
Berlin. Ein Mann ist in einer U-Bahn-Station in Berlin-Lichtenberg von unbekannten Tätern attackiert und lebensgefährlich verletzt worden. Der 29-Jährige geriet mit den drei Männern am Sonntagmorgen im Bahnhof Frankfurter Alle in Streit, wie die Polizei mitteilte. Dabei trat einer von ihnen gegen seinen Oberkörper. Der Mann stürzte nach hinten und erlitt schwere Kopfverletzungen. Er musste in einer Klinik operiert werden. Die Angreifer konnten unerkannt flüchten. dpa

Nach der brutalen Attacke auf einen 29-Jährigen in einer U-Bahn-Station in Berlin-Lichtenberg fehlt von den Tätern jede Spur. Die Ermittlungen liefen, sagte eine Sprecherin der Polizei am frühen Montagmorgen. Der Mann war am Sonntagmorgen mit den drei Männern in Streit geraten. Dabei trat einer von ihnen gegen seinen Oberkörper. Der 29-Jährige stürzte im Bahnhof Frankfurter Alle nach hinten und erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er musste in einer Klinik operiert werden. Die Angreifer konnten unerkannt flüchten.

PM der Polizei Berlin