| 11:38 Uhr

Breitenbach zu Obdachlosigkeit: Gesamtstädtische Lösung“

Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke). Foto: Christina Sabrowsky/Archiv
Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke). Foto: Christina Sabrowsky/Archiv FOTO: Christina Sabrowsky
Berlin. Die zunehmende Wohnungs- und Obdachlosigkeit in Berlin erfordert aus Sicht von Sozialsenatorin Elke Breitenbach eine übergreifende Zusammenarbeit. „Eine gesamtstädtische Lösung, an der alle Bezirke mitwirken“, sei vonnöten, erklärte die Linke-Politikerin am Dienstag auf Anfrage. Es gehe um eine langfristige Strategie, wie die Stadt mit der steigenden Zahl von Menschen umgehe, die keine Bleibe haben. dpa

Die Strategie müsse über die kürzlich ins Leben gerufene Taskforce zur Lage im Tiergarten hinausgehen. Die Arbeitsgruppe aus Vertretern der Bezirke Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf sowie von Polizei und mehreren Senatsverwaltungen tagte bislang einmal.

„Das Problem kann weder ein Bezirk noch eine Senatsverwaltung alleine lösen“, betonte Breitenbach. Auch auf Bundesebene seien Gesetzesänderungen nötig, „um allen Obdachlosen, auch aus EU-Ländern, Beratung und Hilfe anbieten zu können“.