ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:22 Uhr

Update Bahnverkehr
Bombe bremst Freitag RE2-Pendler in Berlin aus

Darauf sollten sich Berlin-Pendler einstellen: Der RE2 hält am Freitag zwischen 10 und 13.30 Uhr nicht am Berliner Hauptbahnhof.
Darauf sollten sich Berlin-Pendler einstellen: Der RE2 hält am Freitag zwischen 10 und 13.30 Uhr nicht am Berliner Hauptbahnhof. FOTO: Michael Helbig/mih1
Berlin. Am Freitag, 20. April, soll eine Weltkriegsbombe in Berlin-Mitte entschärft werden. Es droht ein Verkehrschaos: Der Hauptbahnhof und zahlreiche Straßen werden gesperrt, Krankenhäuser teilweise geräumt. Pendler müssen sich auf Veränderungen im Zugverkehr einstellen. Betroffen ist unter anderem der RE2. Von Frank Hilbert

Für die Entschärfung der Bombe in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs muss ein Sperrkreis von 800 Metern Radius eingerichtet werden. Wie die Polizei mitteilte, soll die Evakuierung am Freitag um 9 Uhr beginnen. Der Hauptbahnhof muss zeitweise komplett gesperrt werden. Die Deutsche Bahn und die Odeg stellen sich auf Behinderungen im Nah- und Fernverkehr ein.

Ab 10 Uhr fährt daher der RE2 ohne Halt am Berliner Hauptbahnhof durch. Ein Ein-und Ausstieg ist dann am Berliner Hauptbahnhof nicht mehr möglich, betont die Odeg. Etwa ab 11.15 Uhr werden die RE2-Züge zwischen Berlin-Spandau und Königs Wusterhausen umgeleitet. Die Halte Berlin Zoologischer Garten, Berlin Hauptbahnhof, Berlin Friedrichstraße, Berlin Alexanderplatz und Berlin Ostkreuz entfallen. Ersatzweise halten die Züge in Berlin Jungfernheide, Berlin Gesundbrunnen und Berlin-Lichtenberg. Falls die Entschärfung reibungslos verläuft, soll gegen 13.30 Uhr der Zugverkehr wieder planmäßig aufgenommen werden. Es könne jedoch zu Verspätungen kommen.

Informationen dazu werden unter www.bahn.de/aktuell laufend aktualisiert.

Auch der S-Bahnverkehr zwischen den Bahnhöfen Friedrichstraße und Tiergarten wird unterbrochen. Die Linien S3 (20 min Takt), S7 (10 min Takt) und S9 (20 min Takt) werden bis Friedrichstraße und ab Tiergarten (S3 und S9) bzw. ab Charlottenburg (S7) verkehren. Zwischen Friedrichstraße und Tiergarten werden – soweit es die Straßensperrungen zulassen – Busse eingesetzt. Fahrgäste sollten die Ringbahnlinien S41/S42 oder die U2 zur Umfahrung nutzen, empfiehlt die Deutsche Bahn. Das S-Bahn-Kundentelefon sei unter 030 297-43333 erreichbar.