ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:03 Uhr

Offizielle Bestätigung
Berliner Polizeischule bekommt neue Chefin

Die Berliner Polizeischule in Spandau bekommt eine neue Chefin. Nach Berichten über gravierende Probleme mit Schülern aus Zuwandererfamilien musste der bisherige Chef gehen.
Die Berliner Polizeischule in Spandau bekommt eine neue Chefin. Nach Berichten über gravierende Probleme mit Schülern aus Zuwandererfamilien musste der bisherige Chef gehen. FOTO: dpa / Maurizio Gambarini
Berlin. Nun ist es offiziell: Polizeidirektorin Tanja Knapp, Chefin des Polizeiabschnitts 53 in Kreuzberg, wird die neue Leiterin der Berliner Polizeiakademie. Sie übernimmt die Position ab 2. Juli.

Das kündigte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Montag im Innenausschuss an. Der Name von Knapp kursierte schon seit Monaten und wurde auch immer wieder in den Medien genannt. Die führende Polizistin ist seit mehreren Jahren besonders für Teile von Kreuzberg zuständig.

Als Folge der Vorwürfe und Debatten seit Herbst 2017 war der bisherige Leiter Jochen Sindberg im Februar seinen Job losgeworden. Er führte die Polizeischule in Spandau aber vorerst weiter. Die Stelle wurde von der Polizei ausgeschrieben. Sindberg hatte als Grund für die Probleme die früheren umfangreichen Reformen genannt, die vor einigen Jahren wegen der veralteten Strukturen und Inhalte eingeleitet wurden.

Im Herbst 2017 war die Polizeischule durch anonyme Berichte über Disziplinlosigkeiten, Lernverweigerung und Deutschprobleme in die Schlagzeilen gekommen. An der Akademie werden nach Angaben der Polizei fast 2500 junge Nachwuchspolizisten von 230 Lehrern und Dozenten ausgebildet.

(dpa)