ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:25 Uhr

Berliner Abgeordnetenhaus fordert besseren Schutz von Bienen

Eine Honigbiene im Anflug auf eine Süßkirschblüte. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Eine Honigbiene im Anflug auf eine Süßkirschblüte. Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Berlin. Kurz vor dem Weltbienentag am kommenden Sonntag fordert das Berliner Abgeordnetenhaus einen besseren Schutz der kleinen Bestäuber. Ein entsprechender Antrag der rot-rot-grünen Regierung wurde in einer Debatte am Donnerstag einstimmig angenommen. „Wenn wir in Zukunft auf zahlreiche Lebensmittel nicht verzichten wollen, dann müssen wir handeln“, sagte Turgut Altug von den Grünen. So sollen Imker in Berlin besser unterstützt und die Parks der Stadt mit Bäumen und Blumen ansprechender für Bienen gestaltet werden. Auch im Abgeordnetenhaus gibt es bereits zwei Bienenvölker. dpa

Bestäuber haben einen großen Einfluss auf das Ökosystem und damit auch auf den Menschen. Die Zahl der Tiere hat sich in den vergangenen Jahren jedoch stark verringert. Laut dem Naturschutzbund Deutschland (Nabu) sind von 547 in Deutschland nachgewiesenen Wildbienenarten mehr als die Hälfte vom Aussterben bedroht.

Informationen des NABU zur Gefährdung von Bienen