| 11:19 Uhr

Berlin Volleys: Manager glaubt an schnelle Fortschritte

Berlins Trainer Luke Reynolds feuert seine Mannschaft an. Foto: Silas Stein/Archiv
Berlins Trainer Luke Reynolds feuert seine Mannschaft an. Foto: Silas Stein/Archiv FOTO: Silas Stein
Berlin. Endlich geht es weiter. Die Berlin Volleys haben die zweiwöchige Spielpause in der Volleyball-Bundesliga genutzt, um gründlich an ihren Defiziten zu arbeiten. Den Effekt soll im Heimspiel am Mittwoch (19.30 Uhr) der noch sieglose Tabellenvorletzte TV Rottenburg zu spüren bekommen. „Unsere Ballkontrolle muss besser werden, wir müssen die Eigenfehler runterfahren und unsere Annahme muss sich stabilisieren“, forderte Kaweh Niroomand. dpa

Der BR-Manager glaubt an schnelle Fortschritte, denn Trainer Luke Reynolds habe in der spielfreien Zeit „sehr intensiv mit der Mannschaft gearbeitet, sogar am Wochenende wurde trainiert“. Der Meister sucht dennoch weiter nach personeller Verstärkung. „Das Thema ist noch aktuell. Wir halten die Augen offen“, verriet Niroomand.

Fraglich ist gegen Rottenburg der Einsatz von Jung-Nationalspieler Egor Bogachev. Der 20-jährige Außenangreifer musste wegen Rückenbeschwerden zwei Tage mit dem Training aussetzen. Dennoch gehen die BR Volleys als klarer Favorit ans Netz. Von 22 Bundesligaspielen gegen Rottenburg haben sie 21 gewonnen, die letzten fünf Partien entschieden die Berliner ohne Satzverlust für sich. „Aber gerade, wenn die Rollen scheinbar klar verteilt sind, kann es gefährlich werden“, warnte Niroomand.

Nicht glücklich sind die BR Volleys mit dem Spielplan. Inklusive des Pokal-Achtelfinales gegen Düren (8. November) tritt die Mannschaft in den 25 Tagen zwischen dem 18. Oktober und 12. November gleich vier Mal in Serie zu Hause an. Diese Ballung der Heimspiele, hervorgerufen unter anderem durch den langfristigen Belegungsplan der Schmeling-Halle, könnte auf Kosten der Zuschauerzahlen gehen. „Mir gefallen diese zig Heimspiele hintereinander auch nicht. Aber uns gehört diese stark frequentierte Multifunktionsarena ja nicht. Da muss man dann auch mal Kompromissbereitschaft zeigen.“

Termine der BR Volleys

Kader der BR Volleys