| 15:25 Uhr

Beelitzer Spargel wieder erhältlich

Das Maskottchen Spargelino steht auf einem Spargelhof. Foto: Ralf Hirschberger
Das Maskottchen Spargelino steht auf einem Spargelhof. Foto: Ralf Hirschberger FOTO: Ralf Hirschberger
Beelitz. In Beelitz (Potsdam-Mittelmark) dreht sich von heute an wieder alles um den Spargel. Lange bangten die Landwirte wegen der kühlen Witterung um den Termin der Saisoneröffnung. Mit der inzwischen eingekehrten Wärme wachsen die Stangen in den Dämmen und können gestochen werden. dpa

In Beelitz (Potsdam-Mittelmark) ist am Donnerstag offiziell die Spargelsaison eröffnet worden. Mit dem Maskottchen Spargelino und der diesjährigen Spargelkönigin Lara Luisa Kramer wurden die ersten Stangen gestochen. Sonne und wärmere Temperaturen lassen das Gemüse seit den vergangenen Tagen gut wachsen. Die Landwirte hatten lange gebangt, ob der Start der Saison nicht noch verschoben werden muss.

In Beelitz wird seit 1861 Spargel angebaut: der sandige Boden lässt das Gemüse dort gut wachsen. Traditionell wird es heute meist in der Region um Berlin verkauft. Die Saison dauert traditionell bis zum Johannistag am 24. Juni.