| 12:08 Uhr

Baupreise im Höhenflug: 4,9 Prozent Plus in Brandenburg

Baufahrzeuge stehen an einer Straße. Foto: Bernd Settnik/Archiv
Baufahrzeuge stehen an einer Straße. Foto: Bernd Settnik/Archiv FOTO: Bernd Settnik
Potsdam. Das Bauen in Brandenburg wird immer teurer - und der Trend beschleunigte sich zuletzt. Im Februar kostete der Neubau von Wohngebäuden 4,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistikamt am Donnerstag in Potsdam mitteilte. Das sei der höchste Anstieg seit mehr als zehn Jahren. 2017 waren die Baupreise im Schnitt um rund 4 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Jahr 2010 ist das Bauen von Wohngebäuden in Brandenburg damit knapp 28 Prozent teurer geworden. Die Preise für die Instandhaltung von Wohngebäuden legten sogar um knapp ein Drittel zu, der Straßenbau wurde seither rund 35 Prozent teurer. dpa