| 15:42 Uhr

Bahnrad-EM: Grabosch und Welte auf Medaillenkurs

Miriam Welte (r) ist bei der Bahnrad-EM im Finale über 500-Meter-Zeitfahren. Foto: Jens Büttner
Miriam Welte (r) ist bei der Bahnrad-EM im Finale über 500-Meter-Zeitfahren. Foto: Jens Büttner FOTO: Jens Büttner
Berlin. Die Sprinterinnen Pauline Grabosch und Miriam Welte liegen bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin im 500-Meter-Zeitfahren auf Medaillenkurs. Die erst 19-Jährige Grabosch (Erfurt) wurde in 33,579 Sekunden gestoppt und belegte damit in der Qualifikation den zweiten Platz. Direkt dahinter folgte Miriam Welte (Kaiserslautern) in 33,593 Sekunden. Besser war nur die Russin Daria Schmelewa (33,576). Die besten achten Fahrerinnen bestreiten am Freitagabend das Finale. dpa

Im Sprint der Männer hat es unterdessen Maximilian Levy (Cottbus) ins Viertelfinale geschafft. Der Olympia-Zweite im Keirin von 2012 besiegte im Achtelfinale den Russen Pawel Jakuschewskij und trifft nun auf den Franzosen Sebastien Vigier. Dagegen ist Eric Engler (Cottbus) in der ersten Runde bereits gescheitert.

In der 3000-Meter-Einerverfolgung verpassten Gudrun Stock (München) und Lisa Klein (Erfurt) die Medaillenläufe. Stock belegte in der Qualifikation in 3:37,795 Minuten den sechsten Platz, Klein (3:39,688) folgte auf Rang acht. Das Finale bestreiten Katie Archibald (Großbritannien) und Justyna Kaczkowska (Polen).

EM-Homepage