| 15:07 Uhr

Bahnhof nach Feuer in Technikraum geräumt: Keine Verletzten

Feuer im Berliner U-Bahntunnel. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Feuer im Berliner U-Bahntunnel. Foto: Patrick Seeger/Archiv FOTO: Patrick Seeger
Berlin. In dem Berliner U-Bahntunnel am Westhafen ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Es gab eine starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehr meldete über Twitter: „Wir sind mit 164 Kräften auf dem Weg zur Einsatzstelle.“ Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr brannte es an einer Bahnanlage. Der Bereich an der U-Bahn-Linie 9 sei bereits komplett geräumt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Menschen seien nicht in Gefahr. dpa

Der U-Bahnhof Westhafen ist nach einem Feuer in einem Technikraum evakuiert worden. Bei dem Vorfall am Freitagmittag sei niemand verletzt worden, teilte die Feuerwehr mit. In einem Technikraum unterhalb des Bahnsteigs war aus zunächst ungeklärter Ursache eine größere Menge Papier in Brand geraten. Dadurch war es im U-Bahnhof zu einer starken Rauchentwicklung gekommen.

Die Feuerwehr rückte mit mehr als 160 Kräften zu dem Einsatz aus. Als die Helfer eintrafen, war der Bereich bereits geräumt, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Zwei Trupps gingen mit Atemschutzgeräten zum Brandort und löschten das Feuer. Menschen seien nicht in Gefahr gewesen. Die meisten Feuerwehrleute konnten schon kurz nach dem Eintreffen wieder abrücken.

Die restlichen Einsatzkräfte lüfteten den Bahnhof, bevor sie ihn wieder den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) übergaben. Der U-Bahnverkehr der Linie 9 sei für rund zwei Stunden unterbrochen gewesen, sagte eine Sprecher der BVG. Gegen 14.00 Uhr war der U-Bahnhof wieder in Betrieb und der Feuerwehr-Einsatz beendet.

Feuerwehr bei Twitter