| 02:21 Uhr

Bahn zieht erste Bilanz zu neuer Strecke Berlin-München

Ein ICE-Sonderzug fährt bei Erfurt auf der ICE-Neubaustrecke München - Berlin. Foto: Martin Schutt/Archiv
Ein ICE-Sonderzug fährt bei Erfurt auf der ICE-Neubaustrecke München - Berlin. Foto: Martin Schutt/Archiv FOTO: Martin Schutt
Erfurt. Die Deutsche Bahn zieht heute nach 100 Tagen eine Zwischenbilanz zu ihrer neuen Schnellfahrstrecke von München nach Berlin. Die Fernverkehrschefin des Unternehmens will am neuen Knotenpunkt Erfurt über die Kundenresonanz, die Pünktlichkeitswerte und andere Besonderheiten informieren. In den ersten Tagen nach der Eröffnung am 10. Dezember hatte es mit der Technik einiger Züge Probleme gegeben, was zu Ausfällen und Verspätungen führte. Die Bahn konnte die Fehler aber nach kurzer Zeit beheben. dpa