| 16:09 Uhr

Babysitterin wegen Totschlags angeklagt

Berlin. Die Berliner Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen eine Frau erhoben, die im vergangenen Juni ein Baby zu Tode geschüttelt haben soll. „Der 41-Jährigen wird Totschlag vorgeworfen“, sagte Sprecher Martin Steltner am Donnerstag. „Sie war als Babysitterin in die Wohnung der berufstätigen Eltern in Marzahn eingezogen. Ihr wird vorgeworfen, den 15 Monate alten Jungen heftig geschüttelt und mit dem Kopf gegen einen harten Gegenstand geschlagen zu haben“, so Steltner weiter. dpa

Das Kind habe sich abends schlecht gefühlt und sei mit dem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Drei Tage später starb der Junge dort an seinen Kopfverletzungen. Die Babysitterin ist seit Ende Juli in Untersuchungshaft.