| 21:58 Uhr

ALBA schlägt im letzten Eurocup-Gruppenspiel Bilbao

Berlin. Basketball-Bundesligist ALBA Berlin hat im Eurocup sein bedeutungsloses letztes Spiel in der Gruppe C gewonnen. Am Mittwochabend besiegte das Team von Trainer Aito Garcia Reneses vor 8878 Zuschauern daheim das bereits ausgeschiedene RETAbet Bilbao Basket dank starker erster Hälfte souverän mit 86:68 (51:31). Beste Berliner Werfer waren Akeem Vargas mit 18 und Marius Grigonis mit 12 Punkten. dpa

Die Partie war allerdings bedeutungslos. Da der Tabellenzweite Vilnius zuvor sein letztes Spiel gewonnen hatte, stand ALBA schon vorher als Gruppendritter fest und hatte den Einzug in die nächste Runde sicher. Da konnten es die Berliner auch verkraften, dass Coach Aito Garcia Reneses auf die verletzten Spencer Butterfield und Bogdan Radosavljevic verzichten musste.

Auch ohne das Duo dominierte ALBA die erste Halbzeit. Die Basken wirkten überfordert und hatten besonders in der Defensive den Berlinern wenig entgegen zu setzen. So führten die Gastgeber schon zur Pause klar mit 51:31. Glänzen konnte besonders Akeem Vargas, dem allein in der ersten Hälfte 16 Punkte gelangen.

Nach der Pause fand Bilbao aber wieder zurück in die Partie. Berlins Vorsprung schmolz bis auf neun Punkte. Und die Partie blieb nun bis in die Schlussphase ausgeglichen. Dort sorgte ALBA nach einem 9:0-Lauf aber doch noch für einen deutlichen Sieg.

Am 3. Januar startet die Top16-Runde, in der ALBA dann auf die Istanbuler Vereine Galatasaray und Darüssafaka treffen wird. Der dritte Gegner aus Gruppe D muss noch ermittelt werden.

Die Eurocup-Gruppen in der Übersicht

ALBA Berlin Kader