| 13:28 Uhr

ALBA: Kein Ersatz für Radosavljevic und Butterfield

Berlins Bogdan Radosavljevic (r.) gegen Ulms Harangody. Foto: Daniel Maurer/Archiv
Berlins Bogdan Radosavljevic (r.) gegen Ulms Harangody. Foto: Daniel Maurer/Archiv FOTO: Daniel Maurer
Berlin. Basketball-Bundesligist ALBA Berlin muss mehrere Wochen auf seine beiden Profis Bogdan Radosavljevic und Spencer Butterfeld verzichten. Der 24 Jahre alte Center Radosavljevic war beim 100:67-Sieg gegen Science City Jena kurz vor Weihnachten umgeknickt. Er fehlt Trainer Aito Garcia Reneses mit einer Bänderverletzung drei bis vier Wochen. Shooting Guard Butterfield leidet seit Wochen an einer Entzündung im Fuß und soll sie nun auskurieren. Der 25-Jährige fällt daher auch mehrere Wochen aus. dpa

Auch von den neuen Personalsorgen ließ sich ALBA Berlin die Freude über den positiven Abschluss der Eurocup-Vorrunde nicht nehmen. Keine 24 Stunden nach dem 86:68 am Mittwochabend gegen Bilbao steht schon am Freitag in der Basketball-Bundesliga das Duell mit den Löwen Braunschweig (18.00 Uhr) an. „Das kennen wir ja schon aus der ganzen Saison. Trotzdem bin ich glücklich über den Sieg ­ trotz unserer Verletzungsprobleme“, sagte Trainer Aito Garcia Reneses.

ALBA muss in den kommenden Wochen dabei auf Bogdan Radosavljevic (Sprunggelenk) und Spencer Butterfield (Fußentzündung) verzichten. „Es ist schwer zu diagnostizieren, wann sie zurückkommen können. Aber wir müssen ihnen Zeit geben“, sagte Manager Marco Baldi. Kurzfristig will ALBA dennoch keinen Ersatz verpflichten. „Wir haben jetzt nicht den Plan, jemanden zu holen“, erklärte Baldi.

Mit den Siegen gegen Jena und Bilbao sind die Berliner wieder in der Spur. Im Heimspiel gegen Braunschweig ist ein Sieg aber Pflicht. Auch weil die Spitzengruppe in der Liga sehr eng beieinander liegt. „Platz zwei sieht schön aus, aber wenn du mal zwei Spiele verlierst, bist du plötzlich Neunter. Und dann sind sogar die Playoffs in Gefahr“, warnt Manager Marco Baldi.

Zudem gibt es kaum Erholung. Schon am 2. Januar startet die Top-16-Runde im Eurocup, die Berliner treten zunächst beim spanischen Vertreter aus Gran Canaria an. Die Istanbuler Spitzenteams Galatasaray und Darussafaka mit Ex-ALBA-Sportdirektor Mithat Demirel komplettieren die Gruppe E. „Das ist schon ein Niveau, das wird sehr schwer“, sagt Baldi.

Die Eurocup-Gruppen in der Übersicht

ALBA Berlin Kader

Bericht beim FC Bayern