| 22:27 Uhr

ALBA gelingt im Euro-Cup Auswärtssieg in Limoges

Berlin. Basketball-Bundesligist ALBA Berlin hat im Eurocup einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Am Dienstagabend siegte der Hauptstadt-Club beim französischen Vertreter CSP Limoges dank starker Defensivleistung mit 73:65 (38:34). Es war im dritten Gruppenspiel der zweite Sieg. Damit bleibt ALBA Gruppenzweiter. Beste Berliner Werfer waren Luke Sikma mit 14 und Dennis Clifford mit 12 Punkten. dpa

ALBA starte hellwach, schon nach sieben Sekunden sorgte Kapitän Niels Giffey für die ersten drei Punkte. Anschließend hatten beide Teams allerdings Probleme in der Offensive: Viele Fehlwürfe, viele Ballverluste. Das Team von Trainer Aito Garcia Reneses hatte zudem Probleme, in gute Wurfpositionen zu kommen. So lag man nach dem ersten Viertel 15:20 zurück.

Auch im zweiten Viertel dominierten weiter die Abwehrreihen, jeder Ballwechsel war hart umkämpft. Aber ALBA kämpfte sich zurück. Kurz vor der Pause ging man sogar wieder mit 38:34 in Führung.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es zunächst ein Fehlwurffestival. ALBA verteidigte weiter stark und konnte nun auch im Angriff immer wieder gute Spielzüge erfolgreich abschließen. So ging man mit einer 54:47-Führung ins Schlussviertel. Im letzten Abschnitt kam Limoges zwar noch einmal bis auf vier Punkte heran, aber ALBA behielt am Ende die Nerven und brachte den wichtigen Auswärtssieg nach Hause.

Die Eurocup-Gruppen in der Übersicht

ALBA Berlin Kader