ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:32 Uhr

ALBA erwartet „aufgeheizte Atmosphäre“ im Eurocup in Limoges

Berlins Niels Giffey. Foto: Fabian Sommer/Archiv
Berlins Niels Giffey. Foto: Fabian Sommer/Archiv FOTO: Fabian Sommer
Berlin. Zwei schwere Auswärtsspiele hintereinander erwartet Basketball-Bundesligist ALBA Berlin in dieser Woche. Am Mittwoch müssen die Berliner im Eurocup beim französischen Vertreter CSP Limoges antreten (20.30 Uhr). dpa

Danach fährt das Team gleich weiter zum am Samstag stattfindenden Bundesliga-Spiel nach Ulm.

In Limoges erwartet die Berliner eine hitziges und hartes Spiel. „Sie werden pressen und viel Druck auf uns ausüben“, glaubt Kapitän Niels Giffey. Großen Respekt haben sie vor allem vor der Kulisse. „Die Fans sitzen direkt am Feld hinter den Auswechselbänken. Das sorgt für eine ziemlich intensive und aufgeheizte Atmosphäre“, warnt Flügelspieler Luke Sikma. Mit schnellem Spiel will ALBA dem begegnen.

In den Heimspielen klappte das bisher gut. Doch beim bisher einzigen Auswärtsspiel in Zagreb enttäuschte das Team von Trainer Aito Garcia Reneses. Der Spanier fordert deshalb: „Das Spiel in Limoges ist die nächste Chance, das zu ändern und auch auswärts ein gutes Spiel zu machen.“

Mit einem Sieg und einer Niederlage steht ALBA in der Gruppe B mit ausgeglichener Bilanz da. Aber die Berliner haben gute Erinnerung an Limoges. Vergangene Saison konnten die sie dort mit 73:65 gewinnen. Das wollen die Berliner nun wiederholen und somit den ersten Erfolg in fremder Halle in dieser Saison holen.

Die Eurocup-Gruppen in der Übersicht

ALBA Berlin Kader