| 05:18 Uhr

Air-Berlin-Gläubiger tagen in Berlin

Die Heckflügel von drei Flugzeugen der Luftfahrtgesellschaft Air Berlin. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Die Heckflügel von drei Flugzeugen der Luftfahrtgesellschaft Air Berlin. Foto: Daniel Karmann/Archiv FOTO: Daniel Karmann
Berlin. Knapp drei Monate nach Eröffnung des Air-Berlin-Insolvenzverfahrens treten heute und morgen die Gläubiger zusammen. Es gibt Hunderte Anmeldungen für die nicht-öffentliche Tagung in einem Berliner Hotel. Sachwalter Lucas Flöther und der Generalbevollmächtigte Frank Kebekus wollen die Gläubiger über die Abwicklung der einst zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft informieren. Große Teile der Airline wurden an Lufthansa und Easyjet verkauft. Die Tochter Niki soll nach Beschluss der Gläubiger in Österreich an den früheren Rennfahrer Niki Lauda zurückgehen. dpa

Heute tagen in Berlin zunächst die Gläubiger der Air Berlin PLC KG, die das operative Geschäft steuerte. Morgen folgen die Versammlungen für die Dachgesellschaft PLC und die Air Berlin Technik. Sie wird an eine Bietergemeinschaft der Unternehmen Zeitfracht und Nayak verkauft. Die Gläubiger entscheiden voraussichtlich über einen Antrag, Geld vom Air-Berlin-Großaktionär Etihad zu fordern.

Air Berlin Pressemitteilungen

Ankündigung der Gläubigerversammlung