| 19:46 Uhr

Frisch gestrichen
Erstes Air-Berlin-Flugzeug umlackiert

Frisch lackiert: Bei Twitter präsentiert Eurowings eine Maschine vom Typ Dash 8-Q400, die bisher zur Air-Berlin-Flotte gehörte und nun umlackiert wurde und für Euowings abhebt.
Frisch lackiert: Bei Twitter präsentiert Eurowings eine Maschine vom Typ Dash 8-Q400, die bisher zur Air-Berlin-Flotte gehörte und nun umlackiert wurde und für Euowings abhebt. FOTO: Screenshot Twitter / Eurowings
Berlin/Rom. Das erste Flugzeug der insolventen Air Berlin ist umlackiert und für den neuen Betreiber Eurowings im Einsatz.

Die Propellermaschine vom Typ Bombardier Dash 8Q-400 habe schon vorige Woche in Rom ihr neues Aussehen mit Eurowings-Schriftzügen erhalten, sagte ein Sprecher der Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), die zum Air-Berlin-Konzern gehört, am Donnerstag.

Das Flugzeug war bisher mit Air-Berlin-Logo für LGW unterwegs. Seit Mittwoch gehört es zur Eurowings-Flotte. Eurowings zeigte am Donnerstag auf dem Kurznachrichten-Kanal Twitter ein Foto der umgespritzten Dash. Air Berlin hatte am Freitag voriger Woche den Flugbetrieb eingestellt.

Hier geht´s zur Twitter-Meldung von Eurowings.

(dpa)