| 15:55 Uhr

41-Jähriger bedroht Passanten mit einem Messer

Potsdam. Mit einem gezogenen Messer hat ein mutmaßlich geistig verwirrter Mann in der Potsdamer Innenstadt Passanten bedroht. Bei dem Vorfall am Sonntagmittag habe der 41-Jährige auch eine Mutter und ihre beiden Kinder mit dem Messer bedroht, teilte die Polizei am Montag mit. Bereits vor dem Eintreffen der alarmierten Polizisten konnte ein Zeuge dem Mann das Messer entreißen. Gegen heftigen Widerstand brachten die Beamten den Angreifer zu Boden und fesselten ihn. Er hatte Verletzungen an den Armen und im Gesicht. Der Mann sei festgenommen und am Montag in eine Fachklinik gebracht worden, berichtete die Polizei. dpa

Erst am Samstag hatte ein vermutlich psychisch Kranker in München acht Menschen mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der 33-Jährige wurde festgenommen und soll unter Verfolgungswahn leiden.