| 11:38 Uhr

3,1 Millionen Euro für neuartige Solarzellen

Brandenburg/Havel. Mit rund 3,1 Millionen Euro unterstützt das Wirtschaftsministerium das britische Unternehmen Oxford PV bei der Entwicklung und Fertigung neuartiger Solarzellen in Brandenburg/Havel. Die Firma investiere rund 15 Millionen Euro in eine neue Betriebsstätte, teilte die Investitionsbank des Landes am Donnerstag mit. Sie befindet sich im ehemaligen Forschungs- und Entwicklungsstandort von Bosch. 18 neue Arbeitsplätze sollen entstehen. dpa

Die Entscheidung des Unternehmens belege, dass Brandenburg attraktiv für innovative Hochtechnologie-Unternehmen sei, sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD). Es gebe eine gut ausgebaute Verkehrslogistik, aber auch hoch qualifizierte Mitarbeiter. Die Förderung stamme aus dem Programm Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur.