| 11:34 Uhr

12 000 Menschen von Weltkriegsbombe betroffen

Eine entschärfte Weltkriegsbombe in Oranienburg. Foto: Bernd Settnik/Archiv
Eine entschärfte Weltkriegsbombe in Oranienburg. Foto: Bernd Settnik/Archiv FOTO: Bernd Settnik
Oranienburg. In Oranienburg sind 12 000 Menschen von einer für diesen Mittwoch geplanten Entschärfung einer Weltkriegsbombe betroffen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe den 250 Kilogramm schweren Blindgänger untersucht und einen scharfen Langzeitzünder entdeckt, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Nachdem die Gefahr klar war, wurde am Dienstag sofort ein Sperrkreis mit einem Radius von etwa 100 Metern rund um den Fundort eingerichtet. Davon sind rund 200 Anwohner, ein Einkaufszentrum und weitere Gewerbeflächen betroffen. Am Mittwoch soll ein 900-Meter-Sperrkreis gelten. Auch der Bahnverkehr wird unterbrochen. dpa