Der Bericht zeige, dass die tagtägliche Zusammenarbeit jenseits aller Fusionsdebatten funktioniere, sagte Brandenburgs Staatskanzleichef, Clemens Appel. Das Zusammenwachsen schreite voran. Beide Länder würden sich immer stärker als zusammengehörige Region Berlin-Brandenburg sehen.
Zu den "wichtigen Erfolgen" der Zusammenarbeit gehören nach Ansicht der brandenburgischen Landesregierung die Verabschiedung des gemeinsamen Leitbildes für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg sowie der Baubeginn für den Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI). Weitere im Bericht genannte Beispiele für Gemeinschaftsprojekte seien die Einrichtung des gemeinsamen Landesamts für Mess- und Eichwesen, die Einrichtung gemeinsamer Gerichte, die abgestimmte Kranken- hausplanung sowie das zum 1. Januar 2006 gegründete gemeinsame Institut für Schulqualität. Der Fortschrittsbericht soll nun dem Landtag von Brandenburg und dem Berliner Abgeordnetenhaus vorgelegt werden. (dpa/mb)