| 02:39 Uhr

Berlin hebt den Ausnahmezustand auf

Berlin. (dpa/ta) Nach den sintflutartigen Regenfällen in Nord- und Ostdeutschland hat sich die Lage am Freitag leicht entspannt. Die Berliner Feuerwehr hob am Nachmittag den Ausnahmezustand auf, die Auswirkungen des Unwetters waren aber noch deutlich spürbar.

Der Deutsche Wetterdienst rechnet für das Wochenende in vielen Regionen weiter mit Dauerregen. Die Intensität der Niederschläge lasse aber nach, hieß es. In Berlin ist in 18 Stunden ein Viertel der Niederschlagsmenge eines Jahres (rund 580 Liter) gefallen.