An 60 Standorten sollen Fertighäuser (Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge) und an 30 weiteren Containerdörfer entstehen, sagte Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) am Dienstag. Dafür nimmt das Land knapp 700 Millionen Euro in die Hand.