Das schreibt die Tageszeitung „Die Welt“. Nach derzeitigen Planungen könnte dieser dann im November dem Bundesverfassungsgericht zugeleitet werden. Ende 2012 hatten die Länder eine umfangreiche Materialsammlung vorgelegt, mit der die Verfassungsfeindlichkeit der NPD belegt werden soll.