Die derzeit dreistufige Verwaltung werde damit in eine zweistufige umgewandelt. Den Maßnahmen habe das Kabinett zugestimmt. Im Zuge der Umstellung werden den Angaben zufolge etwa 25 Stellen abgebaut.
Mit der Umstrukturierung der Behörde erhofft sich die Landesregierung eine erhöhte Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig biete die neue Struktur mehr Möglichkeiten zur ver stärkten Zusammenarbeit mit den entsprechenden Ämtern in Sachsen-Anhalt und Thüringen. (ddp/wie)