Bergische Streifzüge in Radevormwald

Die Bergischen Streifzüge sind leichte bis mittelschwere Halbtages- und Tagestouren. Sechs der 24 Touren richten sich an Kinder: Der Wasserweg in Hückeswagen, der Energieweg in Gummersbach, der Bauernhofweg in Lohmar, der Obstweg in Leichlingen, der Baumweg in Morsbach und der Vogelweg in Engelskirchen. Auf Infotafeln werden die Themen kindgerecht vermittelt. Für Erwachsene bietet sich etwa der Tuchmacherweg in Radevormwald an.

Wandern auf dem Panoramasteig

Der Bergische Panoramasteig ist ein 244 Kilometer langer Rundweg. In einer Schleife leitet er in zwölf Etappen etwa am Schloss Homburg in Nümbrecht oder dem Freilichtmuseum in Lindlar vorbei. Der Bergische Weg führt vom Ruhrgebiet ins Siebengebirge, ist 258 Kilometer lang und kann in 13 Etappen unterteilt werden. Er verbindet das Neanderthal Museum in Mettmann, Schloss Burg und die Wuppertaler Schwebebahn.

Anziehungspunkt Altenberger Dom Zu den Anziehungspunkten der Region zählen der Altenberger Dom und das Freilichtmuseum Lindlar mit 400 000 und 100 000 Besuchern pro Tag. Sehr beliebt ist auch der Affen- und Vogelpark in Reichshof. Insgesamt 1,3 Millionen Touristen übernachteten im vergangenen Jahr im Bergischen Land. Die Zahl der Tagestouristen liegt deutlich höher - nach Angaben von Bergisch Tourismus liegt das Verhältnis bei etwa eins zu sieben.