| 02:45 Uhr

BER: Mitte 2016 startet Bauabnahme

Potsdam. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ist überzeugt, dass die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld im zweiten Halbjahr 2017 über die Bühne geht. Jan Siegel

Woidke hatte sich vor einigen Tagen in Schönefeld (Dahme-Spreewald) mit der BER-Führungsmannschaft getroffen. Dabei sei offen auch über kritische Punkte bei der Fertigstellung gesprochen worden. Gegenüber der RUNDSCHAU betonte der Ministerpräsident vor allem ein neues Vertrauensverhältnis zwischen den Flughafengesellschaftern Berlin, Brandenburg sowie dem Bund und der neuen BER-Geschäftsführung mit Karsten Mühlenfeld an der Spitze. Mühlenfeld sei ein "Kapitän", der nicht vor dem Ende der "Reise" einfach von Bord gehen werde, sagte Woidke mit einem Seitenhieb auf Mühlenfelds Vorgänger Hartmut Mehdorn. Auch innerhalb der BER-Mannschaft stellte er deutliche Veränderungen fest. Der neue Vorsitzende der Geschäftsführung habe schnell auch einen sehr guten Draht zur kompletten Mannschaft gefunden.

Mühlenfeld gehe konsequent als langjähriger Ingenieur an die Lösung der Aufgaben. Er konzentriere sich von Anfang an auf die wesentlichen Punkte und verkämpfe sich nicht an immer neuen spektakulären Ideen.

Dietmar Woidke hält es für entscheidend, dass es dem BER-Team gelingt, auch wieder ein besseres Vertrauensverhältnis zu den Parlamenten herzustellen. "Ein erster Schritt war dabei schon die Baustellenführung für den BER-Sonderausschuss durch den allseits akzeptierten Technik-Vorstand Jörg Marx."

Spätestens im Sommer 2016 sollen alle baulichen und technischen Arbeiten am künftigen Hauptstadtflughafen abgeschlossen sein, damit die umfangreichen Abnahmen starten könnten. Woidke: "Bis dahin wird jeder einzelne Tag ein entscheidender Tag für die Fertigstellung sein." Länder Seite 4