Loge hatte sich in der vorigen Woche gegenüber der RUNDSCHAU ratlos über die neu aufgetauchten Pannen am BER gezeigt. "Ich bin ehrlich betroffen von dem, was da passiert", sagte er. Loges Baubehörde hatte einen Baustopp verhängt, weil im Terminal zu schwere Rauchgas-Ventilatoren eingebaut worden waren, die zu Statikproblemen führten.

Flughafenchef Karsten Mühlenfeld hatte am Montag im Sonderausschuss des Brandenburger Landtags erklärt, die Bauarbeiten im Hauptterminal sollten noch diese Woche wieder aufgenommen werden. Dies sei möglich, wenn die Ventilatoren außer Betrieb blieben und so keine Statikprobleme verursachten. "Aber das ist nicht genehmigungsfähig, weil es in Kollision zum Baustellen-Brandschutz steht", machte Loge inzwischen klar. Er erinnerte an den Brand auf dem Düsseldorfer Flughafen im Jahr 1996 mit 16 Toten, der durch Schweißarbeiten ausgelöst worden war.

Zur RUNDSCHAU-Umfrage

zum Berliner Pannenflughafen

geht es auf www.lr-online.de/ber-umfrage