Die betroffenen Athleten seien keine Vereinsmitglieder mehr, so Beier. Für den Europameister Mario Schulze gab er erneut eine Ehrenerklärung ab: "Wir glauben an ihn und vertrauen ihm." Über den Fortbestand seines privaten Kontaktes zu Markus W., der dem Team bis Januar angehörte, will Beier jetzt jedoch "ernsthaft nachdenken", obwohl er mit ihm seit der siebenten Klasse befreundet sei.

Markus W. wird im Brandenburger Verfassungsschutzbericht 2011 namentlich als Rechtsextremist genannt.