So wurde jeder fünfte Patient bereits im Quartal der Erstdiagnose durchleuchtet - dabei empfehlen die medizinischen Leitlinien dies frühestens, wenn herkömmliche Therapien wie Schmerzmittel oder Krankengymnastik keinen Erfolg hatten. Die Ärzte konnten trotz bildgebender Verfahren höchstens bei 15 Prozent eine spezifische Ursache feststellen.