Er hatte den 29-Jährigen und zwei Begleiter zuvor um Ruhe gebeten, nachdem sie vor seinem Wohnhaus Knallkörper gezündet hatten. Eine Streife stellte den alkoholisierten Tatverdächtigen sowie dessen 23 und 39 Jahre alten Begleiter. Dabei stellte sich heraus, dass der Älteste mit Haftbefehl gesucht wurde.