"Ich kann alle Betroffenen aber nur dazu aufrufen, sich schon jetzt auf die Antragstellung vorzubereiten." Die Schäden durch das Hochwasser in der brandenburgischen Landwirtschaft betragen rund 44 Millionen Euro. Für den Ausgleich von Schäden werden im Schnitt rund 50 Prozent bezuschusst. Für Härtefälle könnten die Zuwendungen bis zu 90 Prozent betragen. Die Anträge müssen über die Ämter für Landwirtschaft bis zum 30. November eingereicht werden .