Das Gemüse der EU-geschützten Marke "Spreewälder Gurken" wuchs wie im Vorjahr auf einer Anbaufläche von 690 Hektar. Auf den meisten Feldern werden kleine Einlegegurken angebaut, daneben wachsen auf 90 Hektar Fläche auch große Schälgurken .