ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

BASF investiert in Schwarzheide kräftig ins Pflanzenschutzgeschäft

Ludwigshafen. BASF geht beim Geschäft mit Pflanzenschutzmitteln in die Offensive. Das Unternehmen nehme mehr als 200 Millionen Euro in die Hand, um die Produktion von Fungiziden in Deutschland und den USA zu erhöhen, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Ludwigshafen mit. dpa/roe

So sollen die Anlagen in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz) und Ludwigshafen sowie in Sparks im US-Bundesstaat Georgia erweitert werden. BASF begründet dies mit einem kontinuierlich steigenden Bedarf an Fungiziden.

Ka rl Heinz Tebel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF in Schwarzheide, erklärte, "ein großer Teil der Investitionen geht an unseren Standort. Diese Entscheidung unterstreicht unsere Leistungsfähigkeit ."